Neuer Seminarraum

 

Neuer Schulungsraum für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Zum Jahresbeginn eröffnete die Lehrbaustelle der Bauwirtschaft Hersfeld-Rotenburg in Bebra ihren neuen multimedialen Schulungsraum. Der Raum ist für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung im Bereich Bauhauptgewerbe und Ausbauberufe bestimmt.
Dank finanzieller Unterstützung durch das Land Hessen konnte unter anderem die technische Ausstattung auf den aktuellsten Stand gebracht werden.
Statt der alten Schultafel wurde ein modernes höhenverstellbares Smartboard eingebaut und auch die Tische und Stühle wurden ausgetauscht. Der Raum wurde frisch gestrichen und die Deckenverkleidung wurde ebenfalls aufgefrischt. Danach kamen noch einige Künstler aus unserer Maßnahme "Flüchtlinge und Asylbewerber im Bauhandwerk" zum Zuge und verschönerten die Wände.
Der neue Schulungsraum dient einem aktuellen Ausbildungskonzept. Hier hilft auch die Ausstattung mit neuen Notebooks den Anforderungen und den individuellen Bedürfnissen der einzelnen Teilnehmer besser gerecht zu werden. Abhängig vom Lerngegenstand können die vorhandenen Techniken individuell angepasst werden.
Mit Hilfe der multimedialen Technik kann dadurch sehr gut auf die Lehrgangsteilnehmer und Lehrgangsteilnehmerinnen eingegangen werden.
So sind zum Beispiel abstrakte Sachverhalte durch Text-Bild-Kombinationen gut darstellbar, während zeitliche Abläufe oder dreidimensionale Visualisierungen durch Bewegtbilder besser veranschaulicht werden können.
Für das Erlernen fachsprachlicher Begriffe, aber auch zur Förderung deutscher Sprachkenntnisse, bietet sich zudem der Einsatz von Text- und Sprachprogrammen hervorragend an. Dies soll auch im Bereich der Ausbildung von Migranten genutzt werden.
Insgesamt erweitert der Einsatz multimedialer Techniken in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand.
An dieser Stelle möchte sich die Lehrbaustelle der Bauwirtschaft Hersfeld-Rotenburg bei den Fördermittelgebern für Hilfe und Unterstützung im Modernisierungsprozess bedanken.
Das Projekt wurde unterstützt durch Gewährung einer Zuwendung im Rahmen des Operationellen Programms für die Förderung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung in Hessen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2007 bis 2013 (RWB-EFRE-Programm)
Prioritätsachse 1: Innovation und wissensbasierte Wirtschaft (M1.7)